Gospel steht für gesungene frohe Botschaft: das Evangelium. Die Lieder erzählen von echten Glaubenserfahrungen und beziehen sich dabei auf die Bibel. Sie berichten von der Freude und der Hoffnung, die im christlichen Glauben erfahrbar ist. Dafür stehen auch wir, der Gospelchor „Living Water“, der sich aus Christen rund um Hamburg zusammensetzt und von Nadine Stricker geleitet wird. „Durch unsere Musik wollen wir unserem Glauben an Jesus Christus, unseren Gefühlen, Gedanken und Erlebnissen besonderen Ausdruck verleihen und in unseren Konzerten davon berichten.“

Gospelmusik vom feinsten versprechen die Konzerte mit „Living Water“. Mitreißende Arrangements, gefühlvolle Balladen und eine ausgewogene Portion moderner Gospels präsentiert der Gospelchor mit seinen etwa 20 Sängerinnen und Sängern. Die Band sorgt mit Keyboard, Bass, Gitarre und Schlagzeug für angemessene Begleitung.

Den Musikstil von Living Water kann man als Mischung aus schwarzer Gospelmusik und europäischem Gospel-Pop bezeichnen. Und die Musik kommt beim Publikum an. In Konzertberichten heißt es über den Chor: „Living Water“ singt voller Glauben, fast schwarz und immer impulsiv.“ Und so hält es nur wenige Zuhörerinnen und Zuhörer auf den Stühlen, wenn der Chor nach einigen ruhigen Balladen das Tempo erhöht. Im Mittelpunkt der Gospelmusik von „Living Water“ steht das Evangelium, die gute Nachricht von Jesus Christus. Dieser Kern der christlichen Botschaft, die bedingungslose Liebe Gottes, macht gerade Gospel zu einer Musik, in der Hoffnung ausgedrückt und Kraft getankt werden kann Der Chor wurde 1998 gegründet und ist seitdem überwiegend  im norddeutschen Raum in Sachen Gospel unterwegs. Living Water singt in Kirchengemeinden, auf Stadtteilfesten, auf Firmenfeiern und im Rahmen verschiedener  gemeinnütziger Veranstaltungen, wie z.B. beim jährlichen Stadtgottesdienst in der Fischauktionshalle Hamburg.